Bundesjugendspiele 2018 - Oberschule Flotwedel

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Events

Flotwedler Oberschüler werfen, springen und laufen

„Lauft! Lauft! Ihr schafft das“, ruft eine Gruppe 7.Klässler lautstark am Rande der Laufbahn ihren 4 Mitschülerinnen zu. Die Vier rennen um die Wette und versuchen eine möglichst gute Zeit zu schaffen, um bei den Bundesjugendspielen der Oberschule Flotwedel eine der begehrten Urkunden zu erlangen.
 
Ob bei der Mittelstrecke, beim Schlagballweitwurf, Kugelstoßen, Weitsprung oder Sprint – die 5. bis 10. Klassen kamen bei den diesjährigen Bundesjugendspielen bei bestem Wetter ordentlich ins Schwitzen. Trotz der ungewöhnlich hohen Temperaturen glänzten die Schülerinnen und Schüler mit sportlichen Höchstleistungen. Insgesamt wird Schulleiter Paul-Michael Zeblewski 58 Ehrenurkunden aushändigen dürfen. Die Tagesbestleistung erreichte Melvin Damster aus der Klasse 7b mit 1437 Punkten.

Zeitlich versetzt absolvierten die Jahrgänge 5 bis 7 sowie 8 bis 10 die leichtathletischen Disziplinen:

Angefeuert von seinen Mitschülern sprintete Mahmoud Barhum aus der neu gegründeten Alphabetisierungsklasse zur Bestzeit über 50m. Auf der Mittelstrecke (1000 m) triumphierte Oliver Kols aus der Klasse 10b in einer Zeit von 3,38 min. Den perfekten Sprung erwischte Sebastian Schrader (10a). Bei seinem letzten Versuch sprang er 5,30 Meter. Über die abgesteckte Weite von 60 Metern hinaus warf Mohammad Alscheikh-Ali (10d).

Für das leibliche Wohl der Sportlerinnen und Sportler sorgten die fleißigen Brezelverkäufer und Waffelbäcker. Dank der Sportlehrer unter der Leitung von Sportfachleiterin Beatrix Pflegshörl und der Unterstützung unserer Schulsportassistenten war der reibungslose Ablauf garantiert und so kam bei den abverlangten sportlichen Leistungen der Spaß nicht zu kurz.

Karolin Sauerbier


Bilder zu sehen gibt es hier: >KLICK<




 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü