Projekt Bergen-Belsen 2018 - Oberschule Flotwedel

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Events

Projekttag Bergen Belsen am 27.01.2018

„Ich sage den Jugendlichen, ihr habt keine Schuld daran, was damals geschah. Aber ihr macht euch schuldig, wenn ihr nichts über diese damalige Geschichte wissen wollt”, sagte Esther Bejarano am Sonntag, den 28. Januar 2018, in der Sendung von Anne Will zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar.

Die Holocaust-Überlebende hat es sich zur Aufgabe gemacht, vor allem junge Menschen für diesen Abschnitt der deutschen Geschichte zu sensibilisieren. In diesem Sinne gestaltete der neunte Jahrgang der Oberschule Flotwedel einen Projekttag für die siebten und achten Klassen. Im Fokus stand dabei nicht nur das Gedenken, sondern auch die Auseinandersetzung mit dem Thema Kinder und Jugendliche im Konzentrationslager Bergen-Belsen, welches sich die Jahrgangsstufe 9 im November 2017 in dreitägigen Workshops mit geschulten Pädagogen der Gedenkstätte selbst erarbeite. „Durch die Kooperation mit Bergen-Belsen hatten wir bereits zum zweiten Mal die außergewöhnliche Möglichkeit, intensiv mit den Schülerinnen und Schülern am historischen Ort zu arbeiten und Geschichte greifbar zu machen”, erklärte die Geschichtslehrerin Karolin Sauerbier.

So traten die Neuntklässler am Dienstag, den 30. Januar 2018, in den ersten vier Unterrichtsstunden als echte Experten auf und führten die Jüngeren durch eine selbst gestaltete Ausstellung und konnten so ein erstes Interesse für dieses Thema wecken.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü